Die Berge genießen

und neue Wege beschreiten.

Sölden hat zwei ganz besondere Seiten: Auf den Berghängen im Westen kann man in die aktive Almzeit, auf den Berghängen im Osten in den geruhsamen Almraum eintauchen. Und macht auf jeder der über 20 Erlebnis-Stationen spannende Entdeckungen.

Eine neue Relativitätstheorie haben die Sölder nicht erstellt. Aber sie haben Zeit und Raum neu definiert. Und zwar dort, wo die Voraussetzungen dafür besonders günstig sind: droben auf den schönen Almen. Hier wird die Zeit relativ, weil man sie nicht mehr nach Stunden und Minuten, sondern in schönen Augenblicken misst. Und der Natur-Raum dehnt sich weit bis in den Himmel hinein aus.


Die Almzeit Sölden
Entdecken kann man diese erholsamen Zauberwelten auf schönen Familienwanderwegen von Hütte zu Hütte. Dazwischen reihen sich vielfältige Themenstationen. Damit hat die Gemeinde Sölden das größte Angebot an bewirtschafteten Erlebnisalmen von ganz Österreich, denn insgesamt gibt es über 20 attraktive Almziele in der Umgebung, die speziellen Natur- und Freizeit-Themen gewidmet sind. So genießt man auf der „Zeitseite“ u.a. Waldzeit, Naturzeit, Edelsteinzeit, Spielzeit, Kartoffelzeit, Stub´nzeit, Marendzeit, Musikzeit, Geschichtszeit, Aussichtszeit, Tierzeit, Wasserzeit, Gipfelzeit, Jagdzeit, Kunstzeit, Jausenzeit, Feinschmeckerzeit, Seenzeit, Märchenzeit, Eiszeit, Bikezeit und U(h)rige Zeit.


MEHR ERFAHREN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen